Ecoaldea Anthakarana

Art: intentionale Gemeinschaft, Ökodorf
Schwerpunkte: ökologisch, spirituell, Ahnenkult, Kunst und Theater, ganzheitliche Pädagogik
Umgebung: Ländlich
Bewohner*Innen: 10 (bestehend aus drei Familien: Sechs Erwachsene, vier Kinder)
Sprachen: Spanisch
Gründungsjahr: 2010
Land: Kolumbien
Gäste willkommen? Ja.

Webseite: www.ecoaldeaanthakarana.blogspot.com/

Facebook:ecoaldeaanthakarana.familiaespiritual

 

 

 

 

 

Das Projekt

Anthakarana ist ein Ökodorf in der Nähe von Salento, Kolumbien. Hier leben zwei Familien: sechs Erwachsene und vier Kinder. Oriana, eine der Gründerinnen der Gemeinschaft beschreibt den Ort als: „Gemeinschaft, die über den Weg der Liebe und des Respekts ein Leben in Lieben und Frieden anstrebt. Das Theater, die Kunst und Handarbeit, gesunde und bewusste Ernährung und Respekt für uns und unsere Umwelt sind die Wegsteine“.

Das Zusammenleben basiert auf Toleranz, gegenseitigem Verständnis und konsensuellen Entscheidungsprinzipien. Verschiedene Praktiken und Rituale zur Rückkehr zu den Wurzeln der Vorfahren, vor allem in spiritueller Hinsicht, spielen eine große Rolle für die Gemeinschaftsmitglieder.

Der Ort

Die Gemeinschaft liegt mitten in der Natur und erstreckt sich über ein großes Grundstück mit insgesamt drei Wohnhäusern, zwei Gästehäuschen, großem Garten, einer Gemeinschaftsküche, einer „Schule“ für die Kinder der Gemeinschaft und einer Maloca, ein aus Naturmaterialien gebautes Haus, dass für Zeremonien genutzt wird.

Verschiedene Workshops, Veranstaltungen (spirituelle Frauenkreise) und Seminare finden mehrmals im Jahr statt.

Volunteers sind in dem Ökodorf herzlich Willkommen! Während dem Aufenthalt können die Besucher*innen Wissen und Erfahrungen über Permakultur, Biokonstruktion, gesunder Ernährung und vielem mehr sammeln.

Besonderheiten

Die Kinder der Gemeinschaft gehen zweimal pro Woche in eine öffentliche Schule, die restlichen Tage werden sie in der eigenen „Schule“ unterrichtet. Das Konzept ist: Video

Das LUNITAS Projekt

Oriana hat mit mehreren Frauen das Projekt „LUNITAS“ gegründet: Die Gruppe näht waschbare Slipeinlagen und Binden, verkauft Menstruationstassen (Moon-Cups) und ökologische Tampons ( hergestellt aus Algen) und berät Frauen rund um die Themen Menstruation, Zyklus und über Nachteile von industriell hergestellten Binden und Tampons (enthaltene Giftstoffe, Müllentstehung etc.)

Mehr Infos: Lunitas toallas femeninas

Translate »